Aktuelles aus dem Jugendzentrum Am Zug

18.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Heute ging es um die Frage: Was ist Cybermobbing? Auf diese Frage kamen direkt von mehreren Teens Antworten. Alle wussten worum es geht und waren mit dem Thema bekannt. Es geht natürlich um Mobbing im Internet- egal auf welche Art und Weise. Ob per App oder in den sozialen Netzwerken, Mobbing im Netz ist leider ein stark verbreitetes Problem. Genau deshlab haben wir uns zusammen gesetzt und mal kritisch hinterfragt was man dagegen tun könnte. Es kamen viele kreative Vorschläge oder Lösungsmöglichkeiten, wie es auf dem unteren Bild zu sehen ist. Wir haben alle Beiträge aufgeschrieben und am Flipchart gesammelt. Simon beim anleiten ins Thema und einige Teens beim aufschreiben ihrer Ideen
17.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Am heutigen Tag startete die dritte Projektwoche und somit die dritte Phase von #medienspass. Jede Phase soll den Inhalt der ihr vorhergehenden beinhalten und weiter ausbauen, so funktioniert das Konzept unseres 5-Stufen-Plans. Ausgehend von einem niederschwelligen Start, andem sich jeder beteiligen kann, steigern wir die Intensität des Programms pro Tag aber auch pro Woche. Wiederholende Inhalte, die aufeinander aufbauen und uns schließlich dann zur finalen Challenge bringen und uns somit unser Ziel erreichen lassen. Aufgabe beziehungsweise Fragenstellung lautete wie folgt:  Was würdest du ohne Handy und PC in der heutigen Zeit tun ? Simon beim erklären der heutigen Fragestellung Janina mit den selbst angefertigten #medienspass Teilnehmermappen
14.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Am letzten Tag der zweiten Phase auf den wir diese Woche hingearbeitet haben, war es unser Ziel, gemeinsam mit allen Anwesenden einen Kurzfilm zum Thema "Handy und Social Media" anzuschauen und zu reflektieren. Wie oben im Titel schon genannt geht es um den Film "Abgestürzt". Dieser handelt davon, wie sich eine zukünftige möglich Abhängigkeit in den sozialen Medien auswirkt, wenn nicht nur das private sondern das ganze Leben davon abhängig ist. Die Protagonistin lebt ein zufriedenes Leben, welches durch ein Missgeschick auf einer Hochzeit dazu führt, das sie ganz viele Dislikes bekommt, abstürzt und in der Gosse landet.  Somit ist der Film und alle in dieser Woche besprochenen Dinge eine gute thematische Überleitung in die dritte Phase- Abhängigkeit von Medien. Genaueres hierzu in der kommenden Woche im legendären Jugendzentrum "Am Zug"....
13.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Heutige Aufgabe: Finde eine Funktion am Handy, die andere nicht kennen und präsentiere sie anschließend vor der Gruppe sodass hinerher alle wissen wozu diese gut ist und wie sie funktioniert. Ob Ei-Phone oder Android User, wir können alle voneinander lernen und uns gegenseitig dabei helfen, die mobielen Endgeräte kennen zu lernen und ihre Funktionen zu nutzen. Es war erstaunlich wieviele Funktionen doch dabei gezeigt wurden, die wir vorher noch nicht kannten. Man kann immer wieder neues lernen- auch wenn man denkt sich mit etwas (gut) auszukennen. Man muss sich nur darauf einlassen, es sich eventuell von anderen zeigen zu lassen. Geben und nehmen, dieser Prozess zählt auch für den Bereich (neues) lernen. Da können wir von der Jugend noch so manches mitnehmen....
12.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Heute geht es einzig und allein darum: Was kann ich mit einem Handy NICHT tun ? Jeder der anwesend war bekam ein Moderationskärtchen in die Hand gedrückt und durfte spontan raushauen, was ihm dazu einfiel. Kurz und knackig haben wir alle Ergebnisse an einem Flipchart befestigt. Jeder hat mitgemacht und sich etwas einfallen lassen- einfach geil ! Flipchart zur zugehörigen Frage....
11.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Heute erweiterten wir die gestrige Fragerunde, sprich es ging heute um die verschiedenen Funktionen des Handys. Wir haben die "Kopfstandmethode" durchgeführt und im Gegensatz zu gestern gefragt, wer weiß denn was und kann es dementsprechend für alle Anwesenden erklären? Auf die Frage "Wer weiß, was ein Hashtag ist und welchen Nutzen hat es?" wusste niemand eine Antwort. Jan performte dann spontan und erklärte allen Anwesenden die Funktion eines #. Wer es nicht weiß, der sollte mal schnell nachschauen, denn  die meisten von uns benutzen täglich Hashtags um Nachrichten zu schreiben oder etwas in den sozialen Medien zu posten... Das Thema kam gut an, und alle Anwesenden haben wieder mal etwas dazu gelernt- #medienspass rockt !
10.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
#medienspass geht diese Woche in Phase 2 über, in welcher es um das Thema "Zugeben von Nicht-Wissen"geht. Heute starten wir mit einer lockeren, kurzen Fragerunde. Eine Frage war zum Beispiel: Wer weiß nicht, was Synergie ist ? Ganz einfache Fragen, die für jede/n leicht und zu beantworten sind. Sich melden und zuzugeben etwas nicht zu wissen, genau darum geht es in der heutigen Übung.
07.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Die ersten Profis zeichnen sich durch die Erfahrung des Vortages aus. Ohne Werbung boten sich ein paar Teens an, aktiv mitzustreichen. Es galt nun den zweiten Anstrich zu leisten, damit die Zug-Familie wieder einen netten Rückzugsraum hat. Wir werden weiter berichten, die Farbe muss ja zwischendurch etwas trocknen. Wir der Raum derselbe bleiben, der er vorher war?
07.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Heute war der letzte Tag der ersten Phase unseres Projektes. Da sich diese Woche alles um das Thema Stimme drehte, ging es heute darum einen bestimmten Zeitraum einem Hörspiel zu widmen und sonst nichts zu tun. Einfach mal zuhören, sich entspannen und sich nur auf sein Gehör verlassen. Da es vielen schwer fiel, sich eine Stunde ruhig zu verhalten und sich nur auf das Hörspiel zu konzentrieren, war es eine gut Übung um die Geduld zu fördern. Es haben sich alle Teilnehmenden auf das Thema eingelassen und sich den anderen Gegenüber Fair verhalten. Die erste Phase ist damit Beendet und nächste Woche geht es anhtlos in Phase 2 über. Mehr dazu in den kommenden Blogs...! Die Zug-Familie in der Versammlungsrunde Alysha beim erklären des heutigen Themas
06.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Den Impulsen unseres amtiererenden Jugendparlamentes folgend wurde spontan das Thema "Renovierung des TV-Raums" realisiert und umgesetzt wie auch möglich gemacht. Der Dativ ist gar nicht dem Genetiv sein Tod. Denn Genitiv ins Wasser denn es ist Dativ. Drei Mädels (Anna-Lena, Liana-Sophy, Raven) fuhren mit "Der-bewegt-was"-Busfahrerin Alysha nach Simmern zum OBI und kauften sehr sparsam und effizient ein. Unter Berücksichtigung aller Rabatte und Nachlässe wurden einige Liter gute Wandfarbe (weiß, hell-grau) und Lack (die Fabb ist egal, Hauptsache schwarz). Außerdem drei Pinsel und 4 Rollen und weiteres Zubehör wie Tesakrepp und Isolierband. Einen Parkplatz finden ist immer ein großer Stress ... Spaß im OBI mit den Ladies. Angekommen in Kirchberg: Ausladen, Anfangen, das ging hopla hop. Scheiß auf Abkleben (nee, war´n Witz), aber mit einem Stöckchen aus dem nahen Wald wurde die Farbe umgerührt und dann später doch nicht umgerührt (was denn jetzt?!). Wie war es denn wirklich? Also, wir hatten eine Menge Spaß, vor allem mit den weißen Maleranzügen und logisch ist das dann auch ein klein wenig ausgeARTet. (ART = engl. für Kunst). Die Veränderung im TV-Raum wurde schnell sichtbar, nachdem die ersten tropfenden Rollen an die Wände geworfen wurden. Auch der Boden hat nun eine neue Farb´ uff´m Boddem. Die tatkräftige Unterstützung der gesamten Zug-Familie ist hier gefragt.  Hier wird nämlich gemäß unserem grundsätzlichen Vorgehen (welches wir auch parallel in unserer Konzeptionsfortschreibung diskutieren) auch ein Renovierungsprojekt wie dieses als Teil des LEBENS-RAUMS unbedingt partizipativ umgesetzt. Was ein Satz! Unsere Praktikantin Evelyn meinte noch so: "Voll lustig zu sehen, wie die sich hier bekriegt haben, bevor es eskaliert ist." Hmm, das klingt ja schon fast nach "kriegsähnlichen Zuständen". Deswegen sieht ja der Raum derzeit auch aus wie ein Schlachtfeld. Als hätte eine weiße Bombe eingeschlagen. Tatkräftiges Gestalten in weiß ... Koedukatives Wirken mit Ausblick in den Hunsrück Jetzt ist die Decke dran ... Die Farb´ bleibt nit im Eimer, so´n Spaß wie wir - hat sonst keiner!